Bücher, eBooks und Hörbuchdownloads von Solibro kaufen

a) Gedruckte Bücher können Sie (portofrei in D) bestellen, wenn Sie einfach auf den jeweiligen Bestellbutton unter den Buchcovern klicken ("Buch in den Warenkorb legen").

b) E-Books und Hörbuchdownloads von Solibro und allen anderen Verlagen können Sie bestellen, indem Sie auf den jeweiligen E-Book- bzw. Hörbuchdownload-Bestellbutton klicken ("eBook kaufen") bzw. ("Hörbuchdownload kaufen") und danach einfach weiterstöbern.

Direkt zum Shop für digitale Inhalte gelangen Sie auch hier. Dort können Sie neben den Solibro-Titeln auch alle digitalen Produkte recherchieren und bestellen, die es auf dem gesamten deutschen Markt gibt.

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihren Einkauf und wünschen kurzweilige Lektüre.

  • Beschreibung

    Die abenteuerliche Geschichte des Hasardeurs Adi, der seine "große Kohle" im Frankfurter Immobilienzockermilieu macht.

  • Beschreibung

    Als aus dem Hinterhalt auf Autos geschossen wird, beginnt eine dramatische Tätersuche ...

  • Beschreibung

    Heiter-ironische Weihnachtsgeschichten nicht nur aus dem Münsterland

  • T.I.T.O. und der Tote unter der Teufelsburg - Elke Schwab Kinderkrimi

    Endlich beginnen die großen Sommerferien. Eine gute Gelegenheit für die Freunde Tanya, Torben und Iffi aus Felsberg, sich wieder einmal detektivisch zu beschäftigen.

  • Kleines Lexikon psychologischer Irrtümer

    Zündstoff der besonderen Art: Von Neurosen, Phobien und andere Psychosen – Eine Polemik.

  • Beschreibung

    Sparen Sie sich den Therapeuten! Hilfe naht. Mit dem neuen Timmerberg! Und da sage noch einer, es gebe keine Hoffnung!

  • Beschreibung

    Fortsetzung der heiteren Kurzgeschichten von Usch Hollmann

  • Beschreibung

    Als Postpakete mit Körperteilen eines noch lebenden Opfers auftauchen beginnt ein Nerven strapazierender Wettlauf.

  • Beschreibung

    "Es gibt Bücher, die man kaum aus der Hand legen mag - es sei denn, um sich die Lachtränen abzuwischen." Bad. Tagblatt

  • Beschreibung

    Partnerschaften, in denen die Beziehung ständig thematisiert wird, sind erfahrungsgemäß die schlechtesten.