Peter Puck (Illustrator)

Foto: Peter Puck

Peter Puck (Illustrator)

Der Comiczeichner, Texter und Werbeillustrator Peter Puck wurde 1960 in Heidenheim (Ostwürttemberg) geboren. Er studierte Empirische Kulturwissenschaften und Neuere Deutsche Literatur in Tübingen.Seit 1985 erscheint seine monatliche Comicserie RUDI im Stuttgarter Stadtmagazin "live" - heute im "lift" - und anderen Stadtmagazinen bundesweit.

Seine bislang 6 Sammelalben sind inzwischen in einer Gesamtauflage von weit über 100.000 Exemplaren erschienen.
Ausstellungen von ihm fanden u. a. in Hamburg, Stuttgart, Berlin, Luxemburg, Paris und Rio de Janeiro statt.
1994, 1996, 2000 und 2002 wurde Peter Puck auf dem internationalen Comic Salon in Erlangen zur Wahl zum besten deutschen Zeichner nominiert. Und 2002 gab es endlich die lange fällige Bestätigung:
2002 wurde Puck zum Besten deutschsprachigen Comic-Künstler (Max & Moritz-Preis auf dem Comic-Salon in Erlangen) gekürt !
Bereits 1995 wählten ihn die Leser der größten deutschsprachigen Comicfachzeitschrift zum besten deutschen Autor. Im selben Jahr war Puck in der Schweiz der bestverkaufte deutsche (Comic-)Autor.
Als besondere Auszeichnung darf die "Goldene Lupe" gelten, mit der der VDA (Verband Deutscher Augenoptiker) Rudi zum Comic des Jahrzehnts kürte. Begründung: viel und sehr klein geschriebener Text, der ohne Lesehilfe kaum zu entziffern ist.
Der Cartoonist, Texter und Werbeillustrator verschiedener Agenturen und Firmen (u.a. Blaupunkt, Nokia, DaimlerChrysler, Temic, Stimorol, Sony, WEA...) sowie für Fernsehen, Zeitschriften etc. ist seit 1990 "Hauscartoonist" der Hewlett-Packard GmbH für deren Mitarbeiterzeitschrift.
Seit einigen Jahren bietet er auch Workshops "Comiczeichnen für Kinder" in Bibliotheken, Volkshochschulen und für andere Veranstalter an.
Peter Puck lebt in Tübingen.
Einziges Hobby: Plattensammeln und DJing (Spezialgebiet: Türkische Popmusik)

 

Bibliografie
  • Alle lieben Rudi
  • Rudi gibt nicht auf
  • Mein Freund Rudi
  • Keiner ist wie Rudi
  • Rudi - Freunde für's Leben
  • Ein Fest für Rudi
Rudi ist die Haupt- und Titelfigur der Comics von Peter Puck. Rudi gibt es seit 1985 und seitdem besteht er mit seinen Freunden Abenteuer auf Reisen, in Kneipen, auf Orgien, im Schwimmbad, im Wald, auf der Autobahn, auf Jobsuche - kurz: im richtigen Leben.
Keiner ist wie Rudi und Rudi ist cool, zynisch, sensibel, entlarvend, detailsüchtig, akribisch, komisch, bewußtseinserweiternd, unleserlich, schwarz-weiß - eben unverwechselbar.
  • Beschreibung

    Die tote Frau am Fuße eines Saarbrücker Hochhauses scheint ein Routinefall für die Kommissare Baccus und Borg zu werden. 

  • Beschreibung

    Der erste Ratgeber der zeigt, dass Weisheit erlernbar ist. Er zeigt, welche Blockaden im Denken gelöst werden müssen.

  • Beschreibung

    Es geht nichts über gepflegte Vorurteile, besonders im Urlaub, erleichtern sie das Leben doch ungemein.

  • Beschreibung

    Partnerschaften, in denen die Beziehung ständig thematisiert wird, sind erfahrungsgemäß die schlechtesten.

  • Beschreibung

    Für viele ein Lebenstraum: das Aussteigerleben am Mittelmeer.

  • Beschreibung

    Ein Breitmaul-Nashorn streichelt man so: man schlägt es. Was wir streicheln nennen, spürt es leider nicht

  • Kleines Lexikon psychologischer Irrtümer

    Zündstoff der besonderen Art: Von Neurosen, Phobien und andere Psychosen – Eine Polemik.

  • Beschreibung

    Deutschlands Top-Journalisten verraten ihre Erfolgsgeheimnisse.

  • Beschreibung

    Berlin, im Herbst 1989, kurz vor dem Fall der Berliner Mauer ...

  • Cover Wenn der Kapitän

    Klassisches Heldentum steht im Widerspruch zur Gleichheitsideologie.