Carolina Teleuca

Was Frauen von Stripperinnen lernen können

Eine Frau zu sein ist eine Kunst ...

Jede von uns hat sich schon einmal gefragt, warum manche Menschen mit ihrem Partner glücklich sind und Erfolg im Leben haben – während andere nur davon träumen können … Dieses Buch wird Ihnen helfen, eine Lebenskünstlerin zu werden.

Denn von Stripperinnen können wir eine Menge lernen – nicht nur, wie sie auf Männer anziehend wirken, sondern vor allem über uns selbst und wie wir unser Leben besser gestalten können. Entgegen landläufiger Meinung sieht die Autorin ihre Zeit als Stripperin als „Lebensschule“ im positiven Sinne. Das soll nicht heißen, dass Sie nun in den nächsten Nachtclub ziehen und dort Ihre Hüllen fallen lassen sollen. Obwohl die Autorin natürlich auch Einblicke in die „Waffen der Stripperinnen“ gibt. Es geht in diesem Buch mehr darum, was man von Stripperinnen für das „normale Leben“ lernen kann. Dieses Buch hilft Ihnen konkret dabei, Ihre wahren Wünsche zu ermitteln, Blockaden zu lösen und Ihrem Herzen zu folgen. Denn alles ist möglich, wenn Sie es sich nur erlauben! 
Themen sind u. v. a.:

• Was Männer an Frauen nicht mögen
• Was Männer an Frauen lieben und erotisch finden
• Wie programmiere ich mein Unterbewusstsein?
• Wie verhalte ich mich in Partnerschaften?
• Wie finde ich meine wahren Ziele und erreiche sie?
• Die Waffen der Stripperinnen

Pressestimmen

Carolina Teleuca

Carolina Teleuca arbeitete fünf Jahre als Stripperin.

1. Aufl. 2011 [get together Bd. 1] ● ISBN 978-3-932927-42-3 ● Broschur ● 21 x 14,8 cm ● 208 Seiten ● Originalausgabe ● 10.00 Euro (D)
als E-Book: eISBN 978-3-932927-77-5 (epub) ● 2013 ● 7.99 Euro (D)

versandkostenfrei (in D)

  • Kleines Lexikon psychologischer Irrtümer

    Zündstoff der besonderen Art: Von Neurosen, Phobien und andere Psychosen – Eine Polemik.

  • Cover Peter Hanke Versuch über das Nichtschreiben

    Ein großer Autor brilliert in kleiner Form

  • Beschreibung

    Kaum ein Land der freien westlichen Welt braucht Direkte Demokratie nötiger als Deutschland ...

  • Beschreibung

    Während seiner Arbeit verunglückt der Hausmeister eines Saarbrücker Fitnesscenters tödlich.

  • Beschreibung

    Beim Thema Stadtteilkulturarbeit gilt es eine Lücke zu füllen ...

  • Beschreibung

    WIR SCHAFFEN DAS (was mit Wischen auf dem Display geschafft werden kann).

  • Beschreibung

    Knast produziert Verbrechen. Dieses Buch ist der Beweis.

  • Beschreibung

    Es gibt Satire, die ist staatstragend, und es gibt Satire, die richtig wehtut!

  • Beschreibung

    Die schönsten Geschichten liegen hinter der Gefahr. Direkt dahinter.

  • Beschreibung

    Denis Scheck: "Hans-Hermann Sprado verbindet den Drive von Pulp Fiction mit der exakten Recherche von Michael Crichton."