Wege in den Traumberuf Journalismus

 

Jan Philipp Burgard, Moritz-Marco Schröder

Wege in den Traumberuf Journalismus.
Deutschlands Top-Journalisten verraten ihre Erfolgsgeheimnisse. Mit praktischem Studienführer


"Wer nicht nur vom Journalismus träumen will, sondern sich gezielt auf den schönsten Beruf der Welt vorbereiten will, muss dieses Buch lesen."

Jörg Sadrozinski, Schulleiter
DEUTSCHE JOURNALISTENSCHULE (DJS)


„Irgendwas mit Medien“ – das ist die häufigste Antwort von Jugendlichen, wenn man sie nach ihrem Berufswunsch fragt.

Viele junge Leute träumen davon, Journalist zu werden, später einmal die Bundeskanzlerin zu interviewen, als Korrespondent aus dem Ausland zu berichten, Chefredakteur einer großen Zeitung zu werden oder eine eigene TV-Sendung zu moderieren. Aber welche Charaktereigenschaften muss ich mitbringen, um ein guter Journalist zu werden? Wie bekomme ich mein erstes Praktikum? Welche Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es? Diese Fragen haben sich auch Deutschlands Starjournalisten einmal gestellt. In diesem Interviewband blicken sie überraschend offen auf ihre Karrierewege zurück und geben dem Medien-Nachwuchs wertvolle Tipps mit auf den Weg in den Traumberuf Journalismus. Außerdem gewähren sie spannende Einblicke in ihre Arbeitswelt, sprechen über die Höhepunkte ihrer Karriere, aber auch über missglückte Interviews, ihre Angst vor dem weißen Blatt Papier und Lampenfieber.

Peter Kloeppel (RTL) verrät, wie er trotz Landwirtschaftsstudium und einer Diplomarbeit über das Verhalten von Zuchtschweinen noch zum beliebtesten Nachrichtenmoderator Deutschlands wurde und was er besser gemacht hat als die Konkurrenz. Tagesthemen-Moderator Tom Buhrow (ARD) berichtet von seinen Anfängen bei der Lokalzeitung und erklärt, wie man ein Interview mit dem US-Präsidenten vorbereitet. Sportschau-Moderator Gerhard Delling gibt Einblicke hinter die Kulissen der Fußball-Nationalmannschaft. Anne Will erzählt, warum sie beinahe Schreinerin geworden wäre und gibt preis, wie man als Königin der Polit-Talkshows die Spitzenpolitiker ins Kreuzverhör nimmt. BILD-Chefredakteur Kai Diekmann spricht offen darüber, welche Rückschläge er auf dem Weg zu Deutschlands einflussreichstem Journalisten hinnehmen musste und wie er mit einer Schlagzeile Millionen Zeitungen verkauft. FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher erzählt, woran er das Talent eines Nachwuchsjournalisten erkennt. SPIEGEL Online-Chef Mathias Müller von Blumencron erklärt, was man als Journalist im digitalen Zeitalter außer schreiben noch können muss. Und CNN-Kriegs- und Krisenberichterstatter Frederik Pleitgen verrät, wie er vom Sitzenbleiber zum weltbekannten Reporter wurde und wie er einen Luftangriff nur knapp überlebte.

Im Service-Teil finden die Leser die wichtigsten Infos für ihren eigenen Weg in den Traumberuf Journalismus. Checklisten geben übersichtlich Antworten auf die Fragen, wie man eine überzeugende Praktikumsbewerbung schreibt, welches Medium am besten zu einem passt und wie man die besten Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten findet. Die renommiertesten Journalistenschulen, Medienakademien und Universitäten werden vorgestellt, auf einen Blick können die Leser herausfinden, welche Bewerbungsvoraussetzungen gelten und welchen Geheimtipp die Schulleiter für das Auswahlverfahren geben.

Pressestimmen

"Vor allem Berufseinsteigern bietet «Wege in den Traumberuf Journalismus» nützliche Einblicke in den Alltag berühmter Medienmacher und viele Tipps für die eigene Laufbahn. (...) An den Anekdoten der großen TV-, Online- und Print-Journalisten dürften aber nicht nur Berufseinsteiger ihre Freude haben."

dpa, 27.11.12

"Somit ist das Buch ein unterhaltsamer und informationsreicher Wegbegleiter in einen Beruf, der gerade wie kaum ein zweiter im Wandel begriffen ist."

Berliner Morgenpost, 09.12.2012, S. 4 (Service)

"Beim Lesen der Interviews wird schnell klar: Jeder fängt klein an – doch die Mühe kann sich lohnen. In einem Studienführer zeichnen die Autoren klassische Einstiege in den Journalismus auf, stellen Studiengänge und Ausbildungsmöglichkeiten in ganz Deutschland vor und geben Bewerbungstipps für Praktikanten."

Die Rheinpfalz, 17.10.12

"Alles in allem ein vorzügliches Buch für alle jungen Menschen, die sich ernsthaft mit dem Beruf Journalismus auseinandersetzen wollen und sich einen lebendigen, umfassenden Einstieg in die Materie wünschen."

www.medienmilch.de, 21.10.12

"... Kombination aus launigen Interviews mit bekannten, erfolgreichen Journalisten und grundlegendem Ratgeber mit allen wichtigen Basisinformationen (...) gibt eine gute Übersicht."

Pro Campus-Presse, 11/12

"Schon äußerlich sehr ansprechend, bietet das Buch gut sortierte Tipps ... (...) Für Nachwuchs super!"

Spazz, 11/12, S. 36

"... wer sich für die Medienwelt und deren Akteure interessiert, ist mit ,Wege in den Traumberuf Journalismus' bestens beraten."

team-ulm.de, 29.3.13

"... quietschegrünes und schon im Titel wahnsinnig gut gelauntes Buch ..."

Süddeutsche Zeitung, 16.05.13, S. 39

 

weitere Pressestimmen:

  • Spiegel online, 28.09.12
  • FAZ online, 29.10.12
  • Münsterländische Volkszeitung, 27.11.12
  • volksfreund.de, 27.11.12
  • Trierischer Volksfreund, 27.11.12
  • Saarbrücker Zeitung, 01.12.12
  • Yaez, 11/2012
  • einstieg, 4/2012
  • bjv report, 1/2013, S. 22