Elke Schwab

Kriminelle Intelligenz

Ein Baccus-Borg-Krimi

Todesfälle durch selbstfahrende Autos der saarländischen Firma DynamoCars stellen die Kommissare Lukas Baccus und Theo Borg vor Rätsel …

Auf dem Betriebsgelände der Firma DynamoCars findet sich eine fünf Jahre alte Leiche. Niemand hat diesen Mann vermisst und das, obwohl sein Haus das letzte einer Reihe von Häusern war, das der Erweiterung des Firmengeländes zum Opfer gefallen ist.
Etwa zur gleichen Zeit wird ein Mann von einem autonom fahrenden Auto der Firma DynamoCars überfahren und stirbt. Ein Unfall?
Ein weiterer Todesfall, ausgelöst durch ein selbstfahrendes Auto derselben Firma, wirft nun doch drängende Fragen auf. Lukas Baccus und Theo Borg glauben nicht mehr an Unfälle und nehmen die Ermittlungen auf.
Doch je tiefer die beiden Kriminalkommissare in die Welt der Algorithmen und Künstlichen Intelligenz eindringen, umso mehr stellt sich ihnen die Frage, ob es schon so weit ist, dass autonome Maschinen das Töten von Menschen übernehmen ...


Von mittlerweile über zwanzig Krimis der Saarländerin Elke Schwab ist "Kriminelle Intelligenz" der siebte Teil der Krimireihe mit Lukas Baccus und Theo Borg (Prequel "Gewagter Einsatz", "Mörderisches Puzzle", "Eisige Rache", "Blutige Mondscheinsonate", "Tödliche Besessenheit", "Tickende Zeitbombe"). Die beiden übermütigen Kriminalkommissare klären mit lockeren Sprüchen spektakuläre Fälle auf.

Pressestimmen

Elke Schwab

In einem schönen Winkel des Saarlands entstehen die spannenden Krimis der Autorin Elke Schwab. Dort schreibt sie und lebt zusammen mit ihrem Mann, ihren Pferden, ihrem Esel und ihren Katzen ...

1. Aufl. 2021 [subkutan Bd. 9] ● ISBN 978-3-96079-088-4 ● TB ● 12 x 19 cm ● 384 Seiten ● Originalausgabe ● 16.00 Euro (D)
als E-Book: eISBN 978-3-96079-089-1 (epub) ● 2021 ● 11.99 Euro (D)

versandkostenfrei (in D)

  • Beschreibung

    Sparen Sie sich den Therapeuten! Hilfe naht. Mit dem neuen Timmerberg! Und da sage noch einer, es gebe keine Hoffnung!

  • Beschreibung

    Im modernen europäischen Theater fast vergessen: die Form des Theatralischen.

  • Beschreibung

    Es gibt Satire, die ist staatstragend, und es gibt Satire, die richtig wehtut!

  • Beschreibung

    Es geht nichts über gepflegte Vorurteile, besonders im Urlaub, erleichtern sie das Leben doch ungemein.

  • Beschreibung

    Der Dauerseller. Vom enfant terrible des deutschen Journalismus, Bestsellerautor Helge Timmerberg

  • Beschreibung

    Vor 30 Jahren waren wir das Volk, dann ein Volk, und jetzt gibt es so was wie Volk gar nicht, jedenfalls ist es Politikern und Journalisten völlig unbekannt.

  • Beschreibung

    Eine wilde Story über die Lebensgeschichte eines modernen Simplicissimus' auf der Suche nach Erfolg und Liebe ...

  • Beschreibung

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. Das Buch für alle, die spüren, dass hierzulande etwas gewaltig schiefläuft.

  • Beschreibung

    Hinter den Kulissen der Inszenierungsgesellschaft 30 Prominente im Interview

  • Cover "War's das schon?"

    Wenn es um unser eigenes Leben geht ...